3; Ungargasse
     

Grabung im Zuge einer Neuverbauung des Grundstückes. Reste spätlatenezeitlicher und früher römischer Siedlungstätigkeit.

(E.H. Huber, Forschungsgesellschaft Wiener Stadtarchäologie)